BuzzRank Curator zur dmexco 2013

Seit inzwischen über 2 Jahren findet man auf unserem BuzzRank Curator ständig neue und interessante Inhalte aus den Bereichen Web, Design, Technik & Lifestyle.

Dazu werden aus den Tweets der gut 700 Mitglieder des Curator Panels laufend alle Links ausgelesen und den verlinkten Webseiten per Algorithmus ein BuzzRank zugewiesen, der mit jeder Nennung steigt. Je häufiger ein Thema erwähnt wurde, desto höher ist dadurch der BuzzRank und desto weiter oben erscheint es. Im Zeitverlauf nimmt der BuzzRank wieder ab, die Meldung wandert nach unten und neue rücken nach. So entsteht ein Fluss von aktuell im Social Web viel diskutierten Inhalten.

Für die dmexco 2013 haben wir dieses Prinzip nun weiterentwickelt und einen zusätzlichen Curator aufgesetzt: dieser arbeitet nicht mit einem festen Personen-Panel, sondern nutzt in Echtzeit alle Tweets zur #dmexco als Datenbasis. Ein neuer Algorithmus ermittelt dabei für jeden Twitter-User einen bestimmten BuzzRank (basierend auf der jeweiligen Reichweite und Aktivität im Netz) und addiert diesen zu der jeweiligen URL. So soll sich wieder ein "River of News" ergeben - dieses Mal rund um die #dmexco - der zusammen mit unserem Partner pilot auch im offiziellen Social Hub auf der dmexco-Website eingebunden sein wird. Das neue System ist noch in der Entwicklung und wir testen es zur dmexco 2013 zum ersten Mal live. Von daher kann es immer mal sein, dass wir hier und da noch Dinge ändern. Gerade am Algorithmus werden wir, auf der Basis der praktischen Erfahrungen, sicher immer mal wieder ein wenig schrauben.

Somit haben wir zwei spannende Tage vor uns - aber die wünschen wir natürlich auch allen Teilnehmern der dmexco 2013...

P.S.: Wir werden zur dmexco übrigens auch wieder zwei BuzzRank-Infografiken veröffentlichen. Zusammen mit pilot erstellen wir zunächst morgen eine Grafik für die ersten 24 Stunden, Freitag erscheint dann die zweite für die komplette Woche.

BuzzRank Curator gestartet

Gestern haben wir bei BuzzRank ein kleines Nebenprojekt gestartet: den BuzzRank Curator.

Der Curator soll helfen interessante & spannende Inhalte im Social Web - z.B. Artikel, Blogpostings, Fotos oder Videos - zu entdecken.

Dazu haben wir ein Panel mit etwa 700 Mitgliedern zusammengestellt, aus deren Tweets die Links extrahiert und für jede verlinkte Webseite der aktuelle BuzzRank ermittelt wird. So entsteht ein Fluss von aktuell im Social Web viel diskutierten Themen & Inhalten. Je wichtiger eine Meldung zum jeweiligen Zeitpunkt (je höher also der BuzzRank ist), desto weiter oben erscheint sie. Im Zeitverlauf nimmt der BuzzRank wieder ab, die Nachricht wandert nach unten und neue News erscheinen.

Insgesamt ist der BuzzRank Curator noch in einer sehr frühen Testphase. Deshalb experimentieren wir z.B. mit Größe und Zusammensetzung des Panels noch sehr rum. Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt auf der Basis der Erfahrungen aus rund einem Jahr Betrieb von BuzzRank, da wir darüber recht gut sehen können, wer welche Themen treibt. Inhaltlich liegt der Schwerpunkt schon auf Medien, Design, Trends, Startups und Social. Aber unser Ziel ist es immer wieder Raum für Überraschungen und den Blick über den Tellerrand zu bieten. Schliesslich wollen wir ja gerade auch für uns selbst darüber spannende neue Inhalte entdecken. Wer genau in dem Curator Panel ist, machen wir zur Zeit nicht öffentlich, weil an der Zusammensetzung ja noch gearbeitet wird. Aber man kann unter jedem Beitrag sehen, wer von den aktuellen Panel-Teilnehmern über ein bestimmtes Thema geschrieben hat. Wenn wir aus der Testphase raus sind, werden wir vermutlich die Liste der Teilnehmer offenlegen.

Neben dem Panel ist die zweite Variable des Curators der Algorithmus zur Ermittlung des BuzzRank. Auch dieser ist aktuell noch in einer sehr frühen Testphase und berücksichtigt erst eine überschaubare Menge an Quellen und Faktoren. Mit dem BuzzRank Curator wollen wir ihn kontinuierlich weiterentwickeln und justieren. Ziel ist es, eine sinnvolle Messgröße für die Relevanz von Inhalten im Social Web zu erhalten, die wir dann unseren Kunden in den Monitoring & Reporting Produkten von Buzzrank zur Verfügung stellen können.

Blogging in 2009: about Creeks, Rivers & Streams

Wow, time flies. No new blog post since February and it's already August? I know, it got a little quiet over here. But that doesn't mean I stopped posting stuff - quite the contrary! I publish more to the social web than ever, but not that often to my blog, because nowadays it is just one of many channels. When I started blogging in 2002 somewhere on Blogspot that was different. Back then, weblogs were more or less the only way to publish personal thoughts and ideas. Blog comments and trackbacks fostered worldwide discussions about those postings and created the warm & fuzzy feeling of a community. Hence something called the blogosphere developed - compared to todays world a very simple and homogeneous system. Now, if you have something to say, a weblog is just one of many options you have: you can also tweet it, post it on your favorite social network or put a clip about it on Youtube. Lots of bigger and smaller channels developed over the years, which complemented the good old weblog. A new, much more diverse structure emerged called Social Media. Out of curiosity and professional necessity, I am playing around with all of those tools and currently I am using three services as my main channels:
  1. Twitter.com/ognibeni for everything that fits into 140 characters.
  2. ognibeni.posterous.com for stuff that's longer than a tweet but still not quite a blog post.
  3. www.ognibeni.de - this blog, which I will use for longer articles, whenever I feel like writing one.
But of course there is much more: Shared items from Google Reader, stuff bookmarked on Delicious, status updates on Facebook, photos on Flickr, video clips on Youtube and the lifestream on Friendfeed, which combines everything independently of the source... at least for now... So, if the update-frequency of this blog got a little lower, this doesn't mean there isn't anything left to say. It's just that the stream now runs through more than one river...
Read More

Tempus fugit

Strange, a couple of weeks ago, it still felt like late summer. Then I went on vacation for a little more than two weeks and now that I returned, it's just this week, next week in Paris for LeWeb, the week after that already full of meetings and boom - Christmas is here !? 2008 - fastest year in history? Let's just hope, it's not because there is a big black hole waiting for us in 2009, which already sucks everything in... ;-)
Read More

Kurz mal zwischendurch...

Trndlogo...eine kleine Notiz in eigener Sache: wie der eine oder andere sicher letzte Woche schon mitbekommen hat, bin ich ab sofort bei den Kollegen von trnd mit an Bord und baue ein neues trnd Büro auf. Wo? Na, in der schönsten Stadt Deutschlands, wo trnd bisher vielleicht noch etwas unterrepräsentiert war... ;-) Ähnlich wie für Goviral werde ich hier in Hamburg der lokale Ansprechpartner für trnd sein. Aber darüber hinaus wird es auch meine Aufgabe sein einen neuen Bereich aufzubauen: trnd Consulting. Erste Infos dazu stehen schon in der Pressemitteilung. Sobald wir mehr sagen können, gibt es natürlich auch hier weitere Details dazu...
Read More

Back on the Blog

Wow, time flies. It has been a while since my last blog posting. What kept me from writing? A lot of different projects and a very nice, but too short 2 week vacation. Let's hope for more time in the coming weeks. Right now, I am preparing for the traditional trip to Paris in December visiting this year's LeWeb3, which turned from a little gathering of bloggers into Loic's private Web 2.0 mega-event with about 2000 attendees. Pretty impressive. So I guess it'll be the perfect place to put some fresh hot air into our little bubble 2.0... ;-) (via Florian)
Read More

Short Update

Once again pretty quiet around here. I know. I was pretty busy over the last weeks, traveling a lot, too and now moved into a brand new office... newoffice.jpg But the dust starts to settle, so I should be able to blog more regularly again over the coming weeks... keep the fingers crossed... ;-) P.S.: If you are a freelancer looking for a nice, quiet office in Hamburg at a reasonable rate, check out my old office. I only had to leave it, because I needed a second room. Other than that, I can really recommend it...
Read More