Handelsblatt bekommt einen elektrischen Reporter

Nachdem er wochenlang seine Leserschaft mit bedeutungsvollen und mysteriösen Blogpostings angefüttert hat, zog Mario Sixtus gestern den Vorhang vor seinem neuesten Projekt zurück: der elektrische Reporter ist live!

Damit befreit er sich wohl endgültig von den engen Grenzen des Mediums Print und tritt von nun an öfter audiovisuell in Erscheinung. Um das gebührend zu feiern, hat er sich für die Erstausgabe noch einmal in seinen Konfirmationsanzug geworfen...

Herzlichen Glückwunsch! Der Feed ist abonniert und ich bin gespannt, was es dort ab jetzt zu sehen gibt. Die genauen Hintergründe verrät uns Mario, sobald er seinen Kater von der OMD-Party auskuriert hat... ;-)