Versandapotheke DocMorris startet Gründer-Weblog

Gerade durch Zufall bei Kampagnenstart.de entdeckt: die Internet-Apotheke Doc-Morris betreibt schon seit Ende Juni ein eigenes Weblog...


Dort schreibt Ralf Däinghaus, der Gründer des Unternehmens. Alles recht nett, persönlich und blogmäßig. Offene Kommentare gibt es auch, Trackbacks sucht man jedoch (zur Zeit noch?) vergeblich. So weit, so gut. Wirklich Interessantes konnte ich auf den ersten Blick zwar nicht finden. Aber Weblogs brauchen halt Zeit, um sich zu entwickeln.

Ich denke, gerade für charismatische Gründer-Persönlichkeiten wie Herr Däinghaus, die gern mal etwas Kontroverses zu kontroversen Themen sagen, ist ein Weblog das perfekte Medium. Geschickt genutzt kann es schnell zu einem sehr praktischen Tool für das ganz persönliche Agendasetting werden. Jemand, der das heute schon perfekt beherrscht ist Mark Cuban, der Chef von Dirk Nowitzki, mit seinem Blog "blog maverick" (Beispiel). Schauen wir mal, was Herr Däinghaus daraus macht.

Gebaut hat die Site übrigens Elephant Seven, für die das nicht einfach nur ein Weblog ist, sondern "eine innovative Web-2.0-Lösung" !? Große Worte, aber wenn sie meinen. Seltsam nur, dass es bisher kaum Reaktionen aus der Blogosphäre dazu gibt. Stoff zum Diskutieren gäbe es eigentlich genug - schon allein der Titel der Startseite: "Der Blog von DocMorris" ! Wirklich der Weblog ? ;-)


Tags: , ,