Post von der Pastbank

Gerade kam eine wichtige eMail von der Pastbank rein:
Betreff: Die Bestatigung der Daten
Von: PostBankAccount Police@pastbank.com
An: Info
Datum: 03.08.05 15:09:22

Sehr gehrte Kunde,

In der letzten Zeit sind die Betrügereien mit den Bankkonten von unsere Klienten öfters zustande gekommen. Im Zusammenhang damit sind wir gezwungen worden nachträglich eine zusätzliche Autosation von den Kontoihabern durchzuführen.

Die Sicherheitsabteilung von der Postbank traf die Entscheidung, ein neues Datenschutzsystem einzusetzen. Dazu wurden von unseren Fachleuten sowohl die Protokolle der Informationsübertragung, als auch die Art und Weise der Kodierungt der übertragenen Daten neu machen.

Im Verbindung damit, bitten wir Sie, eine spezielle Form der zusätzlichen Autosation auszufüllen. Diese Sicherheitsmaßregeln wurden nur zum Schutz der Interessenten von unseren Kunden eingesetzt.

Danke für die Zusammenarbeitarbeit,
Administration der Postbank
Von der Mail ging es direkt per Klick auf Pastbank.com. Dort hätte ich beinahe Bankverbindung, PIN und TAN eingegeben, wenn mir nicht rechtzeitig noch etwas aufgefallen wäre: ich habe gar kein Konto bei der PastPostbank !?

Mal Spass beiseite: das war mein erster bewusster Kontakt mit einer deutschsprachigen Phising-Mail. Interessant. Aber fällt auf so was wirklich jemand rein ? Sollte man als potenziell Betrogener nicht vielmehr darauf bestehen, dass mindestens ein Ganove in der Truppe über halbwegs ausreichende Sprachkenntnisse verfügt ??